Aktuelles - AMC Moosburg

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles

Über uns

Führungswechsel beim AMC Moosburg
Auto- und Motorradclub wählt neuen Vorstand.
Jugendgruppe erhält neue Karts


Der neugewählte Vorstand des AMC Moosburg (v. l.): Herbert Steinberger, Michael Büchl, Jenifer Kühn, Hinrich Groeneveld, Manuela Eder, Marion Henfler, Bernd Schaffer. (Foto: AMC Moosburg)

LeMoosburg. Mit einem neugewählten Vorstand startet der AMC Moosburg in ein neues Vereinsjahr. Hinrich Groeneveld übernimmt die Nachfolge des zuvor zurückgetretenen Vorsitzenden Lars Wittler. Die Autoslalom- und Rallyegruppe innerhalb des Vereins ist aufgelöst und der hierfür genutzte, umgebaute BMW verkauft worden. Neue Fahrzeuge gibt es hingegen für die Jugendkart-Piloten: Die größte Aktivgruppe im AMC erhält zwei neue Karts.

Der Auto- und Motorradclub (AMC) Moosburg ist ein Basisverein des ADAC und zählt aktuell 105 Mitglieder. Die Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag (16. Februar) stand ganz im Zeichen der turnusmäßigen Neuwahlen der Vorstandschaft. Nach dem Rücktritt von Vorsitzendem Lars Wittler zum Jahresbeginn musste der Posten neu vergeben werden. Das einstimmige Votum fiel auf den einzigen Kandidaten Hinrich Groeneveld, der zuvor bereits zwölf Jahre dieses Vereinsamt innegehabt hatte. Außerdem übernimmt Groeneveld das Amt des Sportleiters. Zum neuen zweiten Vorsitzenden ist Helmut Rott gewählt worden, Michael Büchl zum Tourenleiter. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Marion Henfler (Schatzmeisterin), Jenifer Kühn (Schriftführerin), Manuela Eder (Jugendleiterin), Bernd Schaffer (Verkehrsreferent), Franz Kneilling (Kassenprüfer) sowie Herbert Steinberger (Delgierter für die ADAC-Mitglieder). Zuvor wurde der Kassenbericht für einwandfrei befunden und die alte Vorstandschaft entlastet.

Nach etlichen Jahren trennt sich der Verein von seinem BMW und löst die dazugehörige Slalomgruppe auf. In dieser konnten junge Erwachsene mit einem echten Rallye-Fahrzeug ihre Runden drehen. Das Problem war aber, dass für dieses Fahrzeug nie ein geeigneter Trainingsplatz gefunden werden konnte. Der BMW sei bereits im Dezember "zu einem guten Preis" verkauft worden, wie Groeneveld bei der Versammlung berichten konnte.

Dieses Geld kann an anderer Stelle gut gebraucht werden: Die Jugendkartfahrer bekommen im Laufe des Jahres zwei neue Fahrzeuge. Die aktuell 13 Piloten zwischen acht und 18 Jahren trainieren regelmäßig in der Nähe von Moosburg Kartslalom und nehmen an Rennveranstaltungen in ganz Süd- und Ostbayern teil. Im vergangenen Vereinsjahr sind die zwölf Buben und eine Pilotin insgesamt 110-mal bei Rennen an den Start gegangen. Vier Kinder des AMC Moosburg haben sich hierbei für einen Endlauf qualifiziert: Lukas Henfler für den südbayerischen Endlauf, Daniel Schmid und die Brüder Andreas und Thomas Schwaiger für den niederbayerischen.

AMC Moosburg auf der MeMo vertreten



Letztes Wochenende war der AMC Moosburg mit einem Stand auf der MeMo in Moosburg vertreten. Interessierte konnten sich über die verschiedenen Abteilungen informieren oder auch gleich einmal in den ausgestellten Fahrzeugen Probesitzen.
Besonders eine kurze Fahrt im BMW 316i Compact, dem vereinseigenem Slalom-Auto, war bei den Besuchern sehr beliebt. Sonntags konnten Interessierte einem Oldtimer-Dragster unter die „Haube“ blicken und sich ungewöhnliche Details von Besitzer und Rennfahrer Peter Birner erklären lassen.
An den drei Messetagen wurden insgesamt viele Gespräche geführt die auch weiterhin dazu beitragen die Arbeit des AMC Moosburg bekannter zu machen.


23.04.15 / Bericht von Barbara Schlinsog  

ADAC für mehr Sicherheit im Straßenverkehr



Am 28. und 29.04. in Moosburg:
Kostenlose Fahrzeugtests vom ADAC

Der ADAC sorgt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Am 28. und 29. April macht der mobile Prüfdienst der ADAC Straßenwacht in Moosburg auf dem Aldi-Parkplatz Gewerbegebiet Degernpoint Station und bietet allen Autofahrern die Möglichkeit, die Brems- und Stoßdämpferfunktion sowie die Bremsflüssigkeit ihres Fahrzeugs kostenlos untersuchen zu lassen.
Geprüft wird an beiden Aktionstagen jeweils von 10 – 13 und 14 – 18 Uhr.

Regelmäßige Checks decken frühzeitig Mängel auf

Der ADAC Prüfdienst kontrolliert die Funktionsfähigkeit der Bremsen. Dabei werden häufig Mängel wie verschmierte Beläge, hängende Bremskolben oder angerostete Bremsscheiben aufgedeckt. Schwachpunkt kann auch die Bremsflüssigkeit sein, deren Siedepunkt geprüft wird.  

Der ADAC-Stoßdämpfer-Prüfstand gibt den Autofahrern Auskunft über den Zustand der so genannten Schwingungsdämpfer. Defekte Stoßdämpfer oder Federbeine sind weit häufiger Ursache für einen Unfall als vielfach angenommen. Auf unebener, welliger Fahrbahn verlieren die Reifen dann kurzzeitig den Bodenkontakt. Die Folge: Der Wagen bricht beim Bremsen oder Kurvenfahren aus und wird instabil. Die Stoßdämpfer müssen beim Check nicht extra ausgebaut werden. Das spart viel Zeit und Geld!




21
.04.15

 
2018-06-05
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü